13. und 14. Tag des Ausnahmezustands

Gestern Abend habe ich im Halbschlaf tatsächlich noch 2.095 Wörter geschrieben, die bei wacherer Betrachtung heute morgen nicht mal wirklich übel waren. Aber dass ich immer versucht habe, zwei Wörter zu einem zusammenzuziehen, war etwas lästig …

Heut Nachmittag habe ich nur 1.346 Wörter geschafft, damit bin ich immerhin tagesgrün und habe insgesamt 44.372 Wörter bisher im November geschrieben. An diesem Projekt, insgesamt dürften es deutlich mehr sein, wenn man Notizen für andere Projekte, Tagebuch, Gedankensammlungen, Blog und Forenbeiträge mitzählt.

Aber: Ich bin so unendlich müde! Ich bin gleich auf einer Party eingeladen, auf die ich mich wirklich freue, aber mein Körper schielt die ganze Zeit zum Kater im Bett und will sich daneben kuscheln. Ich brauche Winterschlaf!

Schauen wir mal, was morgen geht. Bis auf Wohnung aufräumen (was irgendwie immer auf der Agenda steht) und Schreiben ist nichts geplant. Da sollten doch noch ein paar tausend Wörter zusammenkommen, oder? Bis zum NaNo fehlen mir noch 5.628 Wörter, und eigentlich will ich ihn morgen im Mitternacht geschafft haben, um dann „in Ruhe“ den Roman fertig zu schreiben. Ich nehme mir für den Dezember 20k vor, wenn es mehr wird, bin ich glücklich. Dass ich den T12 nicht schaffen werde, ist inzwischen mehr als klar, mir fehlen noch 140k zum Ziel. Werde ich 2013 auch nicht erneut machen, dafür aber mehr überarbeiten und zwei große Projekte schreiben sowie hoffentlich ein paar Kurzgeschichten. Ich habe den festen Vorsatz, 2013 mindestens eine, lieber mehr als eine Veröffentlichung an Land zu ziehen. Und sei es eine Kurzgeschichte in einer Anthologie. Tschakka!

Advertisements

2 Gedanken zu „13. und 14. Tag des Ausnahmezustands

  1. Hallo Susanne,
    du bist schon sehr weit vorangekommen. Mir fehlt leider gerade die Zeit weiterzuschreiben, manchmal liegt es auch an der Lust. Wenn die Lust nicht da ist, dann sag ich mir: Lass es, denn es kommt nichts gescheites dabei heraus! Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß! Vielleicht schaffst du es ja doch noch! 🙂 Liebe Grüße und viel Erfolg für dein großes Vorhaben im nächsten Jahr mit einer Veröffentlichung aus der Sonne zu kommen.

    Herzliche Grüße,
    Tanja

    • Liebe Tanja,

      danke für Deinen Kommentar! Bis zum 30. schaffe ich es mit Sicherheit, ob ich heute noch bei 50k ankomme, wird sich zeigen. 😉
      Dass man nichts Vernünftiges schreibt, wenn die Lust fehlt, kann ich bestätigen. 2007 habe ich den NaNo mit knapper Mühe geschafft, am letzten Tag fast 11k geschrieben, aber das war nur noch sinnfreier Murks, den ich danach nie wieder angesehen habe. Im letzten Jahr hatte ich Ende November 36k, dafür im März eine fertige Rohfassung, die auch noch reichlich Überarbeitung benötigt, aber immerhin schon etwas zusammenhängender ist.

      Dir noch viel Erfolg, in sechs Tagen ist ja noch viel zu schaffen – wenn Zeit und Lust mitspielen. Vielleicht kommt ja noch die Muse vorbei und knutscht Dich! 🙂

      Liebe Grüße,
      Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s